Dr. Philipp Lehmann

Dr. Philipp Lehmann wurde im Jahre 1979 in Braunschweig geboren.

Nach dem Abitur an der Neuen Oberschule 1999 leistete er seinen Wehrdienst bei der Bundeswehr (Heer) ab.

2000 nahm er das Studium der Rechtswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen auf. Nebenbei arbeitete er von 2001 bis 2007 als studentische und später wissenschaftliche Hilfskraft am Kirchenrechtlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland. Im Anschluss an das 1. Staatsexamen begann er 2005 als Doktorand von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Axel Frhr. von Campenhausen ein Promotionsstudium.

Bereits im Jahre 2006 wurde die erste seiner wissenschaftlichen Publikationen veröffentlicht.

Ab dem Jahre 2007 absolvierte er sein wirtschaftsrechtlich ausgerichtetes Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig. Station machte er hierbei u.a. in einem Wirtschaftsunternehmen, einer Wirtschaftsverwaltungsbehörde und der Markenrechtsabteilung einer Großkanzlei in Hamburg. Er legte schließlich 2009 das Assessorexamen ab und erhielt anschließend die Rechtsanwaltszulassung. Sodann trat er im November 2009 in die hiesige Kanzlei ein.

Im Dezember 2009 wurde Dr. Lehmann in Göttingen mit dem Dissertationsthema „Marken-, Kennzeichen- und Namensrecht im Bereich der Religionsgemeinschaften“ promoviert.

Seit Februar 2012 ist er zudem Notariatsverwalter.

Dr. Lehmann beschäftigt sich seit dem Studium vorrangig mit wirtschaftsrechtlichen Themen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen heute auf folgenden Gebieten:

  • Arbeitsrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Markenrecht (einschließlich Namens-, Kennzeichen- und Domainrecht)
  • Urheberrecht
  • Wettbewerbsrecht (Lauterkeitsrecht)
  • Internetrecht
  • AGB-Recht

Darüber hinaus unterstützt Dr. Lehmann seine Mandanten insbesondere im Vertragsrecht, im gewerblichen und privaten Mietrecht sowie im Erbrecht.

Die Beauftragung von Mandaten bei Dr. Lehmann samt Mandatsdurchführung erfolgt in deutscher Sprache oder, falls mandantenseitig erbeten, auf Englisch.