Kanzlei

Die Braunschweiger Kanzlei Dr. Linhard, Lehmann & Specht blickt auf eine über 40-jährige Tätigkeit im Sinne der Mandanten zurück. Ihren Ursprung nahm sie am 07. Januar 1975. Damals eröffneten Dr. Hans Linhard und Friedrich Hermann Lehmann ihre ersten Büroräume am Friedrich-Wilhelm-Platz 3. Im weiteren Verlauf vergrößerte sich die Kanzlei, so dass im Jahre 1980 das Gebäude in der Adolfstraße 1 bezogen werden konnte. Dort befindet sich bis heute ihr Sitz.

Von 1984 bis 2012 war Friedrich Hermann Lehmann auch als Notar tätig. Im Jahre 2003 schied Dr. Hans Linhard aus der aktiven Tätigkeit aus. Seit 2009 verstärkt Dr. Philipp Lehmann die Kanzlei als weiterer Rechtsanwalt. Seit Februar 2012 ist er zudem Notariatsverwalter.

Die Anwälte der Kanzlei Dr. Linhard, Lehmann & Specht vertreten die Interessen ihrer Mandanten vornehmlich in den Bereichen Arbeits- und Wirtschaftsrecht. Zur Unterstreichung dieser Ausrichtung hat Rechtsanwalt Friedrich Hermann Lehmann im Jahre 1989 den Titel als Fachanwalt für Arbeitsrecht erworben.

Da die Kanzlei seit jeher ein starkes Standbein in der lokalen mittelständischen Wirtschaft besitzt, berät sie Unternehmer vielfach in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht, Baurecht und Insolvenzrecht. Für verschiedene mittelständische Unternehmen übernimmt sie auch die anwaltliche Forderungsdurchsetzung und Zwangsvollstreckung. Durch den Eintritt von Dr. Philipp Lehmann umfasst die wirtschaftsrechtliche Beratung der Kanzlei nunmehr auch den Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes, vor allem in Bezug auf den Schutz von Marken und das Wettbewerbsrecht.

Auf Grund seiner früheren Tätigkeit als Notar arbeitet Rechtsanwalt Friedrich Hermann Lehmann ferner intensiv im Bereich des Erbrechts.

Darüber hinaus befasst sich die Kanzlei Dr. Linhard, Lehmann & Specht jedoch auch mit allen sonstigen gängigen Rechtsgebieten wie etwa dem Kaufrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht, Internetrecht, Sozialrecht, Strafrecht und dem Verwaltungsrecht.